Ausgezeichneter ÖKOPROFIT-Betrieb

EA Elektro-Automatik baut ökologisches Engagement weiter aus

März 2021

Regenerative Produkte und ein Umweltprogramm senken Energieverbrauch und Betriebskosten
50,3 t CO2 und 90.000 kWh Energie konnte EA Elektro-Automatik GmbH & Co. KG (EA) im Jahr 2020 einsparen, die Betriebskosten sanken um 35.000 Euro. Den Anstoß zum verstärkten ökologischen Engagement gab bei EA die Teilnahme am Kooperationsprojekt ÖKOPROFIT im Kreis Viersen. „Wir haben zahlreiche Umweltprojekte realisiert, Einsparpotenziale identifiziert und unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für die Themen Ressourcenschonung und Energieeffizienz noch stärker sensibilisiert“, so Christian Kimpen, Projektkoordinator für ÖKOPROFIT bei EA.

Im Fokus von ÖKOPROFIT – ÖKOlogisches Projekt Für Integrierte Umwelt-Technik – steht die nachhaltige ökonomische und ökologische Stärkung der teilnehmenden Organisationen sowie deren Vernetzung mit der Stadt und dem Kreis Viersen. Am 9. Oktober 2019 fand im Niederrheinischen Freilichtmuseum in Grefrath die Auftaktveranstaltung für die zweite ÖKOPROFIT-Runde im Kreis Viersen statt.

Eigene regenerative Produkte sind Ansporn und Maßstab  

Als global agierendes, mittelständisches Unternehmen erforscht, entwickelt, produziert und vertreibt EA Hightech-Geräte, zu denen elektronische Lasten, die Laborstromversorgung sowie Hochleis­tungsnetzgeräte gehören. Moderne Produktionsan­lagen und automatisierte Prüfsysteme mit speziell entwickel­ter Soft- und Hardware sichern die hohe Qualität der EA-Produkte, mit denen EA zu Europas führendem Hersteller in diesen Märkten avanciert ist.

Durch seine Produktpalette ist EA bereits in den Bereichen Ressourcenschonung und Energieeffizienz aktiv. Die Geräte werden in Forschung und Entwicklung sowie bei verschiedensten industriellen Anwendungen branchenübergreifend eingesetzt – von der Elektrochemie über die Prozesstechnologie bis zur Telekommunikation, von der Elektromobilität über die Brennstoffzellentechnologie bis zur Wind- und Sonnenenergie. „Wie die regenerativen Energiequellen sind auch unsere elektronischen Lasten mit Netzrück­speisung regenerativ. Vor diesem Hintergrund ist es für uns Ansporn und Verpflichtung zugleich, auch unsere innerbetrieblichen Abläufe an dem Maßstab der Energieeffizienz und Ressourcenschonung auszurichten“, so CEO Markus Schyboll.

Umfassender Maßnahmenkatalog

Mit der Teilnahme am Viersener ÖKOPROFIT-Projekt 2019 setzt EA sein Engagement für die Umwelt konsequent fort. Zahlreiche Maßnahmen konnten bereits umgesetzt werden:

  • die flächendeckende LED-Beleuchtung, inklusive Sensortechnik im gesamten Firmengebäude
  • die Installation einer Photovoltaik-Anlage mit einer Eigenproduktion von 99.000 kWh (Eigenverbrauch: 91.000 kWh, Einspeisung: 8.000 kWh)
  • die Umstellung der Lieferscheinverpackungen von Kunststoff auf Papier
  • der Einbau einer automatischen Schiebetür zur klimatischen Abtrennung von Burn-In-Bereich und Prüfbereich
  • die Umstellung der Fahrzeugflotte auf Elektromobilität
  • Maßnahmen zur Abfallvermeidung und Wassereinsparung

Workshops und Tipps der Umweltberater

EA nutzte darüber hinaus die Beratungsangebote im Rahmen des ÖKOPROFIT-Projekts: „Wir haben an Workshops teilgenommen und von den wertvollen Tipps der erfahrenen Umweltberater bei ÖKOPROIT profitiert“, so Jörg Grüntjes. Zudem knüpfte EA Kontakte zu weiteren teilnehmenden Unternehmen, lernte deren Produktspektrum kennen und prüft eine Zusammenarbeit.

Mit coronabedingter Verzögerung zeichnete der Kreis Viersen EA am 10. März 2021 im eigenen Unternehmen offiziell als „ÖKOPROFIT-Betrieb Kreis Viersen“ aus. Marina Heuermann von der Wirtschaftsförderung der Stadt Viersen überreichte als Projektpartnerin des Kreises den Geschäftsführern Markus Schyboll und Dr. Georg Bletschacher sowie den Projektverantwortlichen Christian Kimpen und Jörg Grüntjes das Umweltzertifikat.

Großartiges Engagement der Belegschaft

„Für uns war die Teilnahme am ÖKOPROFIT-Projekt auf jeden Fall nachhaltig“, so Kimpen, „unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von der Verwaltung bis zur Produktion bringen bis heute ihre Ideen ein – von eingesparten Mülltüten durch konsequente Mülltrennung in den Büros über die tageszeitabhängige Steuerung der Warmwasseraufbereitung in den Sanitärräumen bis zur Messung von Lastgängen bei den Maschinen in der Produktion – dieses Engagement ist einfach großartig und zeigt: Wir bleiben ein ökonomisch und ökologisch starkes Unternehmen.“

Über EA Elektro-Automatik

Die EA Elektro-Automatik Gruppe (EA) ist Europas führender Hersteller im Bereich der Leistungselektronik für Forschung und Entwicklung sowie industrielle Anwendungen.

Am Hauptsitz in Deutschland (Viersen in Nordrhein-Westfahlen) erforschen, entwickeln und fertigen mehr als 200 qualifizierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Hightech-Geräte wie Laborstromversorgungen, Hochleistungs-Netzgeräte und elektronische Lasten mit und ohne Netzrück­speisung. Das Besondere der Leistungselektronik made by EA ist ihr breites Anwendungsspektrum. Die Geräte werden branchenübergreifend eingesetzt – von der Batterie- über die Brennstoffzellentechnologie bis zur Wind- und Sonnenenergie, von der Elektrochemie über die Prozesstechnologie bis zur Telekommunikation.

Ergebnisse und Erfahrungen aus der jahrzehntelangen Forschungs- und Entwicklungstätigkeit fließen kontinuierlich in neue Lösungen ein. Automatisierte Prüfsysteme mit speziell entwickel­ter Soft- und Hardware sichern die gleichbleibend hohe Qualität der Produkte. Flexibel gestaltete Produktionsprozesse gewährleisten schnelle Reaktionszeiten auf wechselnde Kundenanforderungen.

Als mittelständisches Unternehmen übernimmt EA Verantwortung für den Produktionsstandort Deutschland und agiert zugleich global: Zum Vertriebsnetz gehören Niederlassungen in China und den USA, Verkaufsbüros in Russland und Spanien sowie ein weitverzweigtes Partnernetz. Das wertebasierte Miteinander ist von gegenseitigem Respekt und einer offenen Kommunikation bestimmt.

Die Gründung des Unternehmens im Jahr 1974 stand im Zeichen der Innovation, die sich als Tradition bis heute fortsetzt. Was mit der Entwicklung einfacher Netzgeräte begann, drückt sich im aktuellen Leitbild der Technologie-Leadership aus. Mit hochqualifizierten Stromversorgungssystemen für vielfältige Anwendungen gestaltet EA die Zukunft der Leistungselektronik – technologisch exzellent, auf Ressourcenschonung sowie Energieeinsparung ausgerichtet und für vielfältigste Anwendungen konzipiert.

Pressekontakt:
EA Elektro-Automatik GmbH & Co. KG
Tanja Kutscheidt
Presse@elektroautomatik.com

Urkundenüberreichung in Zeiten von Corona (vlnr. Christian Kimpen, Dr. Georg Bletschacher, Marina Heuermann, Markus Schyboll, Jörg Grüntjes)

EA Elektro-Automatik wird auch zukünftig weiter aktiv am Umweltprogramm teilnehmen